Artenschutz

Die Planungsgemeinschaft erstellt Artenschutzrechtliche Fachbeiträge (saP) und führt Kartierungen von Tieren und Pflanzen nach Anhang IV der FFH-Richtlinie sowie der europäischen Vogelarten durch.

Vorgezogene Schutzmaßnahmen (CEF-Maßnahmen) von Tieren und Pflanzen umfassen z. B. Umsetzungen, Schaffung von Quartieren sowie Verpflanzungen bzw. Initialpflanzungen von Pflanzenarten und -gesellschaften.

Zur Vermeidung und Minderung von Beeinträchtigungen von artenschutzrechtlich relevanten Tieren und Pflanzen bei Bauprojekten wird eine begleitende ökologische Bauüberwachung durchgeführt. Kompensationsmaßnahmen nach Eingriffen sowie Maßnahmen zum Arten-, Boden- und Gewässerschutz werden bis zur Ausführungsplanung betreut.

Es werden Artenschutzkonzepte zur Schaffung eines geeigneten Maßnahmenpools erarbeitet.

Projektauswahl

Artenschutzmaßnahmen Feldhamster Logistikzentrum Osterweddingen (2017)
Bördekreis
Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur Erweiterung des Logistikzentrums Witten (2017)
Ennepe-Ruhr-Kreis
Artenschrutzprüfung Industriering Ost, Kempen (2017)
Kreis Viersen
Artenschutzrechlicher Fachbeitrag zur Deponieerweiterung Dörpen (2017)
Landkreis Emsland
Picture

Spezielle Artenschutzrechtliche Prüfung für das Planfeststellungsverfahren zum Pipelinevorhaben Bunde-Etzel

Für den Neubau von zwei parallel verlaufenden Piplines (je DN 1200) für den Transport von Gas zwischen dem Kavernengelände in Etzel und dem Gasknotenp... (mehr)